Anleitung für den Modelleisenbahn-Anlagenbau

Immer noch die eigene Modelleisenbahn im Keller als großes Ziel vor Augen habe ich mich auf die Suche nach konkreten Anleitungen gemacht, die mich diesem Ziel näher bringen sollten.

Das Netz ist ja grundsätzlich erstmal voll von diversen Webseiten und Erfahrungen anderer Modellbauer. Dennoch störte mich, dass eigentlich jeder wieder von anderen Fehlern berichtete, die er gemacht hat. Das ist einerseits gut, damit ich sie vermeiden konnte, andererseits schien es als könnte man mit jedem Schritt weit mehr falsch machen als richtig.

Module oder keine Module? Front, Mitte, Hintergrund? Layout der Anlage? die richtigen Baustoffe? wie schottere ich die Gleise ein? wie bekomme ich Rost auf die Gleise? wie setze ich meine Lieblingshingucker?

Inspiriert haben mich Modell-Kunstwerke wie dieses hier:

Gedanklich hatte ich mich aber schon in die Negativ-Erfahrungsberichte aller anderen eingereiht, fand dann aber doch einige wenige sehr gute Ratgeber, vor allem zum Thema Gleispläne. Ich habe dazu auf diesem Blog eine Rezension geschrieben.

Die eigene Modellbahnanlage

Für mich begann alles im Mai 2012. Ich war zu Besuch bei einem Freund, der eine Modelleisenbahn hatte. Ich denke jeder von Euch kann nachempfinden, was einem dabei durch den Kopf geht.

Sofort musste ich anfangen meine eigene Modelleisenbahn zu bauen. Auch wenn ich schon viele Jahre mit dem Modellbau verbracht habe, stellte ich unweigerlich fest, dass es lange nicht so einfach war, wie ich es mir vorstellte.

Alles schien sehr stark abhängig von der richtigen Planung. Ich durchsuchte also das Netz nach Tipps. Ich habe einige Dinge gefunden, die ich in diesem Blog gern näher vorstellen möchte.

Wenn Sie mit mir in Kontakt treten möchten, können Sie dies gern auf meiner Kontaktseite tun.